Swiss Hockey Blog

zur Übersicht

Schweizer Hallenmeister der Junioren

Mo 27.01.2020 12:37
Autor: René Buri + Swiss Hockey
U15 Girls
Das Finale der U15 Girls fand am 12.Januar 2020 in der Wettinger Tägerhard-Halle statt.
Nach makelloser Qualifikation mit dem Punktemaximum aus der Vorrunde setzten sich die U15-Mädchen des HCO auch im hochstehenden, packenden Finale mit 3:0 gegen den Quali-Zweiten Rotweiss Wettingen durch und verteidigten damit ihren Hallenschweizermeistertitel aus dem Vorjahr.

Das lange Zeit ausgeglichene Spiel (Halbzeitstand 1:0 für Olten), übrigens das gleiche Finale wie auch im letzten Jahr, wurde erst durch zwei Oltener Tore in den letzten 4 Spielminuten entschieden.

Im kleinen Final zwischen dem Qualifikations-Dritten Luzerner SC und den viertplatzierten Züri Girls, die
Spielgemeinschaft aus GCZ- und RS-Spielerinnen, setzten sich die Zürcherinnen mit 3:1 durch und holten damit erstmals die Bronzemedaille in die Ausrichterstadt der U18 Girls Europameisterschaft 2020.


Schlussrangliste Hallenmeisterschaft U15 Girls:

1. HC Olten (Schweizermeister, Gold)
2. RW Wettingen (Silber)
3. Züri Girls (Bronze)

4. Luzerner SC, 5. Basler HC, 6. Berner HC

Top Scorer:
1.Marina Biondi (RWW) 10 Tore
2.Anja Buri (HCO) 9 Tore

3.Dshamilja Tiscenko (HCO) 7 Tore

 

U15 Elite

Ein Wochenende später warteten gleich zwei Finalspieltage auf die neuen Schweizer Hallenmeister. Den Anfang machten am Samstag, den 25.01.2020 die U15 Elite-Mannschaften in den Final- und Platzierungsrunden. Insgesamt kämpften in dieser Altersklasse 12 Mannschaften um den Schweizer Hallenmeister-Titel.
Im Final Four-Turnier der U15 Elite in der Oltener Stadthalle kam es nach Halbfinalsiegen von Olten gegen Red Sox (8:3) und Luzern gegen Rotweiss (2:1) zum spannenden Finale zwischen Titelverteidiger Luzerner SC und dem Heimteam HC Olten 2. Die beiden Teams zeigten ein tolles und spannendes Spiel, das lange ausgeglichen war. Nach dem 1:1 zur Halbzeit kamen die Luzerner Jungs wesentlich wacher aus der Kabine und konnten bis 3:1 davonziehen, ehe die Lokalmatadoren 4 Minuten vor Schluss mit dem Anschlusstreffer zum 2:3 nochmal für Spannung sorgten. In der Schlussphase konnte der LSC aber mit 2 Treffern den Sieg sichern und damit die Titelverteidigung für Luzern realisieren. Die Bronzemedaille sicherte sich
Rotweiss Wettingen mit einem 6:1 Sieg im kleinen Finale gegen Red Sox Zürich.

Die weiteren Mannschaften waren am selben Tag in Genf, um in der Finalrunde B um Platz 5-8, sowie in der Platzierungsrunde die Plätze 9-12 auszuspielen. Die Genfer Black Boys entschieden die Finalrunde vor heimischem Publikum deutlich mit 3 Siegen in drei Spielen und konnten sich so den 5.Platz sichern vor den punktgleichen Servette Genf und HC Olten. Der GC Zürich beendete die Hallensaison somit auf Platz 8.

 


Schlussrangliste Hallenmeisterschaft U15 Elite:

1. Luzerner SC (Schweizermeister, Gold)
2. HC Olten 2 (Silber)
3. RW Wettingen (Bronze)

4. Red Sox Zürich
5. Black Boys Genf, 6. Servette HC Genf, 7. HC Olten, 8. GC Zürich
9. RW Wettingen 2, 10. Stade Lausanne, 11. Basler HC, 12.USTS Coppet

Top Scorer:

 

1. Carl von Strantz (LSC) 10 Tore 

2. Léonard Kraxner (BBHC) 8 Tore

3. Basil Eugster (HCO2) 7 Tore


U18 Elite

Die U18 Elite spielte ihren Meister ebenfalls in der Stadthalle von Olten aus. Am 26.Januar 202 standen sich in einem Final Four die besten vier von acht Mannschaften aus den Gruppenspielen gegenüber. Die Junioren von Rotweiss Wettingen waren in Halbfinale und Finale nicht zu bezwingen - sie sicherten sich den Titel des Schweizer U18-Hallenmeisters damit bereits das dritte Mal in Folge. Die Vizemeister kommen mit dem Servetter HC aus der Westschweiz, der Genfer Hockeynachwuchs konnte damit seit langem wieder in dieser Liga eine Medaille mit nach Hause nehmen. Das Spiel um Platz drei musste in einem Shoot out entschieden werden. Der HACL und USTS lagen nach 30 Minuten Spielzeit mit jeweils 2 Treffern gleichauf. Den spannenden Abschluss um die Bronzemedaille gewann dann der Nachwuchs von USTS mit 3:2 Shoot out-Treffern. Somit gingen 2020 zwei Hallenmeisterschafts-Medaillen in die Westschweiz.

Die Platzierungsspiele fanden zeitgleich in Zürich statt. Die Oltener, die das Finale Zuhause verpasst hatten, sicherten sich als ungeschlagener Sieger dieser Runde den 5.Platz in der U18 Elite.


 

Schlussrangliste Hallenmeisterschaft U18 Elite:

1.RW Wettingen (Schweizermeister, Gold)
2.Servette HC (Silber)
3.USTS Field Hockey (Bronze)

4.Hockey Athletic Club Lugano
5.HC Olten, 6.Basler HC, 7.Luzerner SC, 8.Grasshopper Club Zürich

 

Top Scorer:

1.Yannick Hug (USTS) 7 Tore
2.Ben Gasser (BHC) 5 Tore
   Loris Grandchamp (SHC) 5 Tore

 

(vorbehaltlich, da nicht alle Torschützen vom 07.12.2019 eingetragen)

Ein grosser Dank gehört den Ausrichtern der Finaltage. Olten empfing gleich zwei Finalturniere und richtete diese hervorragend aus. Vor allem für die Ausrichtung des U18-Finaltages dankt Swiss Hockey ganz herzlich, denn die Oltener selbst hatten das Finale verpasst, sich aber der Herausforderung gestellt, ein Turnier ohne eigene Beteiligung durchzuführen.
In Genf stand mit 12 Spielen ein Turniermarathon an, der ebenfalls bestens durchgeführt wurde. 

 

 

Unsere Partner

Development by apload GmbH - Design by mosaiq