Swiss Hockey Blog

zur Übersicht

NLA Halbfinalplätze sind belegt - Basel hat das Nachsehen

Mo 17.06.2019 13:32
Autor: Swiss Hockey
Am letzten Spieltag der regulären Saison ging es nochmal heiss her. Im Kampft um die Playoffs ging es für Olten daheim gegen die Grasshopper aus Zürich und für EC-Teilnehmer Servette gegen den Basler HC.
  
In Olten ging es munter rauf und runter. Ein Sieg würde ihnen die Playoffs sichern, da sich Servette und Basel mit Sicherheit die Punkte gegenseitig klauen würden. Doch das deutliche Absetzen der Oltener wollte nicht wirklich gelingen und so kam es nach einem zwischenzeitlichen 2:2 zur spannenden Schlussphase. In dieser konnte sich der Hockey Club aus Olten mit 4:3 durchsetzen und zieht ins Halbfinale ein.
  
Dies weil in Genf die Tore nicht so recht fallen wollten. In einer intensiv geführten Partie hatten die Hausherren von Servette mehr vom Spiel und erspielten sich Torchancen, die sie dann nach Unachtsamkeit der Basler Hintermannschaft zum 1:0 ausspielten. Die Antwort der BHC Herren blieb nicht aus und sie kamen zu ihrer besten Chance im Spiel. Frei vor dem Tor verpasste man es jedoch den Ball aus kurzer Distanz an dem reinrutschenden Torhüter vorbei zu schieben und auf 1:1 auszugleichen. In der Folge entwickelte sich ein noch härter geführtes Spiel, welches Blessuren auf beiden Seiten hervor brachte. Trotz mehr Ballbesitz und Schusskreisszenen in der zweiten Halbzeit, fehlten die klarer Torchancen für die Basler, die immer wieder an den hervorragend agierenden Innenverteidigern Nils de Kayser und Arnaud Becuwe scheiterten. Servette gewinnt das Spiel und bleibt weiterhin im Rennen um die EC Teilnahme und um die Meisterschaft.

Im Duell an der Tabellenspitze musste RW Wettingen beim Luzerner SC ran. Das Spiel stand sehr im Zeichen des Kräfte schonens. Mit dem Wissen, dass nächste Woche die Halbfinals anstehen und man schon längstens gesetzt ist, wollte man vielleicht hier und da nicht zu viel preisgeben und trennte sich nach regulärer Spielzeit mit 1:1. Das anschliessende Shoot-out konnte dann das Heimteam aus Luzern knapp mit 4:3 für sich entscheiden.

Den Abschluss des Spieltages bildeten dann Stade Lausanne und Black Boys HC. Im Westschweizer Duell galt es für die Heimmannschaft noch einmal zu punkten und sich gut am Saisonende aus der Liga zu verabschieden. Dies gelang den Herren vom Lac Lemans dann auch. Das Shoot-out nach dem 2:2 Unentschieden konnten sie für sich entscheiden und holen sich zum Abschluss noch einmal 2 Punkte auf ihr Konto.

Am nächsten Wochenende stehen sich dann im ersten Halbfinale HC Olten und Luzerner SC gegenüber. Im zweiten Halbfinale treffen Servette HC und RW Wettingen die beiden Europa Cup Teilnehmer aufeinander.

Bei den Damen standen die Playoff Teilnehmer bereits fest. In der Partie Erster gegen Sechster setzte sich RW Wettingen zum Abschluss der regulären Saison noch einmal deutlich gegen GC Zürich mit 9:0 durch. Spannender ging es dagegen in Basel zu. Dort wollten die Damen die Favoritinnen aus Luzern bezwingen und sich mit einem Sieg aus der Saison verabschieden. Die Luzerner Damen behielten wiederum die Nerven und besiegten Basel mit 2:1. Der HC Olten geht mit einem guten Gefühl in die Playoffs. Auch wenn der Gegner RW Wettingen heisst, konnte die Oltener Damen den vormals zweitplatzierten Black Boys HC bezwingen. Damit zieht der LSC in der Endabrechnung an Genf vorbei, an der Paarung ändert dies jedoch nichts mehr.

Halbfinale Herren:
HC Olten - Luzerner SC
Servette HC - RW Wettingen

Halbfinale Damen:
HC Olten - RW Wettingen
Black Boys HC - Luzerner SC            

 

 

Unsere Partner

Development by apload GmbH - Design by mosaiq